70 Prozent der Österreicher für rauchfreie Gastronomie
Veröffentlicht von Ernst-Günther Krause   
Dienstag, 23. Januar 2018
2015 verabschiedete der österreichische Nationalrat (vergleichbar dem Deutschen Bundestag) mit den Stimmen von Abgeordneten der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) und der Österreichischen Volkspartei (ÖVP) ein Nichtraucherschutzgesetz mit Regelungen, die denen, die in Bayern, Nordrhein-Westfalen und im Saarland gelten, vergleichbar sind. Danach darf ab 1. Mai 2018 in Gaststätten nicht mehr geraucht werden – und zwar ohne Ausnahmen.

Bei den Wahlen am 15. Oktober 2017 wurde die ÖVP stärkste Partei und ging mit der rechtspopulistischen Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) eine Koalition ein. Im Koalitionsvertrag vom 15. Dezember 2017 vereinbarten beide Parteien auf Drängen der FPÖ, den Nichtraucherschutz zu verschlechtern.

Die NID machte deshalb österreichischen Organisationen, die sich für einen ausnahmslosen Nichtraucherschutz einsetzen, den Vorschlag, eine Repräsentativumfrage in Auftrag zu geben und bot eine Kostenbeteiligung der NID an. Die Ärzte-Initiative gegen Raucherschäden nahm das Angebot an.

Es zeigte sich, dass 70 Prozent der 1000 repräsentativ ausgewählten Personen ab 15 Jahre dafür sind, dass das Nichtraucherschutzgesetz am 1. Mai 2018 unverändert in Kraft tritt.

Das Umfrageergebnis stellten Prof. Dr. Manfred Neuberger und Dr. Angela Zacharasiewicz von der Ärzte-Initiative gemeinsam mit Ernst-Günther Krause von der NID bei einer Pressekonferenz am 16. Januar 2018 in Wien den etwa 15 erschienenen Medienvertretern vor.

Alle überregionalen Zeitungen berichteten über das Ergebnis der Umfrage, ebenso mehrere Rundfunk- und Fernsehsender, darunter der ORF in Zeit im Bild (ZIB). Die meisten Zeitungen übernahmen den Text der österreichischen Nachrichtenagentur APA (Austria Press Agentur).

Umfrageergebnis Teil 1 Umfrageergebnis Teil 1 (275.91 KB) 

Umfrageergebnis Teil 2 Umfrageergebnis Teil 2 (21.23 KB

Pressemitteilung der NID Pressemitteilung der NID (226.17 KB) 

Anlage zur Pressemitteilung der NID Anlage zur Pressemitteilung der NID (730.45 KB) 

APA-Bericht einschließlich Links auf weitere Presseberichte APA-Bericht einschließlich Links auf weitere Presseberichte (293.08 KB) 



Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. Januar 2018 )