Home arrow Informationen arrow Pressemitteilungen arrow Pressemitteilungen 2018 arrow Rauchen eine der dümmsten Verhaltensweisen
Schriftgröße
Menu
Home
Neuigkeiten
Nichtraucherschutz
Informationen
Zeitschrift Nichtraucher-Info
Links
Mitglied werden
Sitemap
Impressum und Kontakt
Rauchen eine der dümmsten Verhaltensweisen Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Ernst-Günther Krause   
Dienstag, 29. Mai 2018
Wieder einmal ist Welt-Nichtrauchertag und wieder einmal werden die Raucher*innen dazu aufgefordert, das Rauchen sein zu lassen. Denn Rauchen ist in der Tat eine der dümmsten Verhaltensweisen, zu der sich Menschen verführen lassen können. Nicht nur, dass man sich die Lunge teert und das Herz verkalkt: Wenn die Raucher*innen endlich die Symptome ihres grottendoofen Verhaltens am eigenen Leib verspüren, erschwert ihnen das Suchtpotenzial des Tabakrauchs auch noch das Aufhören. Die Erfolgsquote beim Rauchstopp liegt in der Regel im einstelligen Prozentbereich. Meist bringt erst der dritte und vierte Versuch ein bleibendes Erfolgserlebnis.

Wer sein Leben sinnvoll gestalten will, versucht erst gar nicht, die Erzeugung und Verbreitung von Tabakgestank als etwas Angenehmes erfahren zu wollen. Das Leben bietet wirklich mehr als runzelige Haut und gelbe Zähne. Grau ist out – grün ist in.

Reine Luft wollen die meisten Menschen einatmen, insbesondere diejenigen, die nicht am Glimmstängel hängen. Rauchen im Beisein von Nichtraucher*innen, seien es Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, hat nirgends etwas zu suchen, weder in Räumen noch im Freien. Es ist zudem eine Tatsache: Rauchfreie Eltern – rauchfreie Kinder!


Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 29. Mai 2018 )