Home arrow Informationen arrow Publikationen arrow Umfragen-Statistiken-Studien arrow Ergebnisse von Datenerhebungen
Schriftgröße
Menu
Home
Neuigkeiten
Nichtraucherschutz
Informationen
Zeitschrift Nichtraucher-Info
Links
Mitglied werden
Sitemap
Impressum und Kontakt
Ergebnisse von Datenerhebungen Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Ernst-Günther Krause   
Montag, 11. September 2017

Hier finden Sie

1. Ergebnisse von Repräsentativ-Studien, die entweder von der Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V. (NID), der Nichtraucher-Initiative München e.V. (NIM) oder dem Deutschen Krebsforschungszentrum (dkfz) bei der GfK Marktforschung, größtes Marktforschungsunternehmen in Deutschland und gegenwärtig viertgrößtes weltweit, in Auftrag gegeben worden sind. Bei den veröffentlichten Studien wurden jeweils rund 2000 (2017 rund 4000) repräsentativ ausgesuchte Personen ab 16 Jahre befragt.

2. Ergebnisse von Erhebungen des Statistischen Bundesamtes und der Statistikämter der Bundesländer;

3. Statistisch aussagekräftige Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien oder Datenerhebungen sonstiger Einrichtungen einschließlich Fundstelle.

Die wichtigsten Ergebnisse werden kurz beschrieben. Ein Link führt zur ausführlichen Darstellung und/oder zur Datenquelle.

2017

Bundesbürger mit Nichtraucherschutz in Gaststätten und am Arbeitsplatz überwiegend zufrieden

NIM-Pressemitteilung 17-09-13.pdf NIM-Pressemitteilung 17-09-13.pdf (318.63 KB)
NIM-Pressemitteilung 17-09-13 Anlage.pdf NIM-Pressemitteilung 17-09-13 Anlage.pdf (629.26 KB) 

GfK 2017 Nichtraucherschutz Original.pdf GfK 2017 Nichtraucherschutz Original.pdf (430.78 KB)

 

2015

Ein starker Wille ist für 72,8 Prozent der Raucher und für 78,5 Prozent der Nie-Raucher entscheidend dafür dass ein Rauchstoppversuch gelingt.

Ergebnis der Repräsentativstudie der GfK-Marktforschung vom August 2015

GfK 2015 Erfolgsfaktoren Raucherentwoehnung Broschuere-Web.pdf GfK 2015 Erfolgsfaktoren Raucherentwoehnung Broschuere-Web.pdf (185.76 KB)

GfK 2015 Erfolgsfaktoren Raucherentwoehnung Auswertung Excel.xls GfK 2015 Erfolgsfaktoren Raucherentwoehnung Auswertung Excel.xls (241.00 KB) 

GfK 2015 Erfolgsfaktoren Raucherentwoehnung Ergebnis Original.pdf GfK 2015 Erfolgsfaktoren Raucherentwoehnung Ergebnis Original.pdf (557.79 KB) 

Kreuzauswertung (Beispiel: Von 509 Ex-Rauchern kreuzten 195 (38,4%) "weil ich es auch schaffe, wenn ich etwas wirklich will" an und zusätzlich noch folgende Antworten (in Prozent:)

GfK 2015 Erfolgsfaktoren-Kreuzauswertung.pdf GfK 2015 Erfolgsfaktoren-Kreuzauswertung.pdf (69.61 KB)


2013

Über 80 Prozent der Ex-Raucher haben sich das Rauchen ohne jegliche Unterstützung abgewöhnt.

Ergebnis der Repräsentativstudie der GfK-Marktforschung vom August 2013

GfK-Umfrage-Raucherentwoehnung-2013-Auswertung.xls GfK-Umfrage-Raucherentwoehnung-2013-Auswertung.xls (273.00 KB)

GfK-Umfrage-Raucherentwoehnung-2013-Original-3.pdf GfK-Umfrage-Raucherentwoehnung-2013-Original-3.pdf (585.13 KB)

Ex-Raucher sind häufiger krank als Raucher

Ergebnis des Mikrozensus 2013

Mikrozensus 2013 - NID-spezial.xls Mikrozensus 2013 - NID-spezial.xls (185.50 KB)


2012/11

Zwischen 2007 und 2011 sank die Raucherquote bei den über 15-Jährigen von 35 auf 29 Prozent; starker Rückgang vor allem bei den Jüngeren.

Ergebnis der Repräsentativstudien der GfK-Marktforschung vom Januar 2007 und Dezember 2011, dargestellt im Nichtraucher-Info Nr. 86

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-86-212.pdf, Seite 1 ff.

Vergleich der Entwicklung des Rauchverhaltens zwischen 1997 und 2011

GfK97-00-05-07-11.xls GfK97-00-05-07-11.xls (249.50 KB)

Rauchverhalten von Jugendlichen zwischen 1979 und 2011

Ergebnis einer Befragung von 5001 Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12 bis 25 Jahren im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-86-212.pdf, Seite 12 ff.

http://www.drogenbeauftragte.de/fileadmin/dateien-dba/Presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen_2012/Drogenaffinitaetsstudie_BZgA_2011.pdf

Rauchverbote in der Öffentlichkeit fördern rauchfreies Zuhause.

http://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Deutsche_Konferenzen_fuer_Tabakkontrolle/9_Deutsche_Konferenz_fuer_Tabakkontrolle/Ute_Mons_2011.pdf

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-85-112.pdf, Seite 1 f.

80 Prozent der Nie-Raucher empfinden Tabakrauch als unangenehm

Ergebnis der Repräsentativstudie der GfK-Marktforschung vom Dezember 2011, dargestellt im Nichtraucher-Info Nr. 86

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-86-212.pdf, Seite 5 ff.

Ausnahmsloser Nichtraucherschutz fördert Umsatz der Gaststätten – ein Vergleich der Umsatzentwicklung in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-86-212.pdf

http://www.nichtraucherschutz.de/pressemitteilungen/pressemitteilungen_2012/ausnahmsloser_nichtraucherschutz_f-oe-rdert_umsatz_der_gastst-ae-tten.html
mit Link auf Excel-Datei mit Originaldaten

Zustimmung zu rauchfreien Gaststätten steigt von 52,9 Prozent im Februar 2005 auf 77,5 Prozent im Februar 2012 – Raucher 2012 mehrheitlich für Rauchverbot in Gaststätten

 http://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWfP/AdWfP_Rauchfreie_Gaststaetten_2012.pdf

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-88-412.pdf, Seite 6 f.

26 Prozent weniger Herzinfarkte bei Nichtrauchern durch Nichtraucherschutzgesetze – Auswertung von Daten aus dem STEMI-Register von Bremen 2006 bis 2009

http://dgk.org/pressemitteilungen/2012-jahrestagung/2012-ft-aktuelle-pm/2012-ft-pm/2012-ft-pressemitteilungen-tag3/gesetzliches-rauchverbot-senkt-herzinfarktrate-nichtraucher-profitieren-besonders-von-eindammung-des-passivrauchens/

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-88-412.pdf, Seite 24.

Zigarettenpreise in Europa sehr unterschiedlich – ermittelt vom Deutschen Zigarettenverband im Mai 2011 für Marlboro-Zigaretten

http://www.zigarettenpreise-kanaren.de/index.php/zigarettenpreise-in-europa-stand-mai-2011

 

2010/09

Erwerbstätige Raucher und Ex-Raucher um rund 40 Prozent häufiger krank als Nie-Raucher - Ergebnis des Mikrozensus 2009

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-80-104.pdf, Seite 13 ff.

https://www.nichtraucherschutz.de/publikationen/studien/erwerbst-ae-tige_raucher_und_ex-raucher__h-ae-ufiger_krank_als_nie-raucher.html

In der niedrigen Bildungsgruppe wird häufiger geraucht als in der mittleren und vor allem der hohen Bildungsgruppe.

Gesundheitsmonitoring des Robert-Koch-Instituts zum allgemeinen Gesundheitszustand, zu chronischen Erkrankungen und Einflussfaktoren auf die Gesundheit usw., kurz dargestellt im Nichtraucher-Info Nr. 85:

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-85-112.pdf, Seite 14

http://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Gesundheitsberichterstattung/GBEDownloadsB/GEDA09.pdf;jsessionid=A7C6F3DA49087440B3027E1414D5391F.2_cid248?__blob=publicationFile

Nichtraucherschutz und Umsatz der Gaststätten – Ein Vergleich der Umsatzentwicklung in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen in den Jahren 2006 bis 2010

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-83-311.pdf, Seite 9 ff.

Kosten des Rauchens liegen mindestens bei 33,55 Milliarden Euro – ermittelt von Michael Adams und Tobias Effertz vom Institut für Recht der Wirtschaft der Universität Hamburg

http://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWfP/AdWfP_Die_Kosten_des_Rauchens.pdf

http://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Nichtraucher-Infos/InfoPDF/info-78-102.pdf, Seite 23

 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 12. September 2017 )