Home arrow Zeitschrift Nichtraucher-Info arrow Nichtraucher-Info 2007 arrow Nichtraucher-Info Nr. 67 - III/07
Menu
Home
Neuigkeiten
Nichtraucherschutz
Informationen
Zeitschrift Nichtraucher-Info
Links
Mitglied werden
Sitemap
Impressum und Kontakt
Schriftgröße wählen
Nichtraucher-Info Nr. 67 - III/07 Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Ernst-Günther Krause   
Montag, 2. Juli 2007

Passivrauchen auch im Freien schädlich

Wissenschaftler der Stanford University in Kalifornien haben erstmals in einer großen Studie untersucht, wie sich Tabakqualm auf die Luft in Straßencafés, rund um Parkbänke und an anderen Orten im Freien auswirkt, wo sich Raucher gern eine Zigarette anzünden. Sie kamen zu dem Schluss, dass die Schadstoffbelastung in der Nähe eines Rauchers unter freiem Himmel zwar nur kurz anhält, aber kaum weniger intensiv ist als in geschlossenen Räumen. "Es ist falsch zu glauben, dass sich der Rauch im Freien so schnell verflüchtigt, dass er keinen Schaden anrichten kann", sagt Studienleiter Neil Klepeis. "Auf einer Parkbank neben einem Raucher atmet man Luft ein, die um ein Vielfaches belasteter ist als 'normal' verschmutzte Luft."

Wer mit einem Raucher, der innerhalb einer Stunde zwei Zigaretten raucht, an einem kleinen Tischchen im Straßencafé sitzt, sei den gleichen Belastungen ausgesetzt wie ein Passivraucher in einem Lokal, in dem geraucht wird, erklärt Mitautor Wayne Ott. Ähnliches gelte zum Beispiel für Kinder auf einer Gartenparty. Die Schadstoffe reichten im Freien allerdings meist nicht weit, und in zwei Meter Entfernung von einem Raucher sei man vom Qualm schon kaum mehr betroffen. Je geringer die Entfernung zur Rauchquelle, desto größer ist jedoch die Belastung. "In den zehn Minuten, die ein Raucher etwa für eine Zigarette benötigt, ist der Passivraucher in 50 Zentimetern Entfernung 500 Mikrogramm PM2,5 ausgesetzt", sagt Neil Klepeis.
http://www.focus.de, 5.5.07

Zusatzinformation: Schon Ende 1990 hat Ernst-Günther Krause einen deutlich erhöhten CO-Gehalt in der Ausatemluft von nichtrauchenden Berufsschülern gemessen, die sich in der Pause in einer Gruppe rauchender Schüler aufgehalten hatten.
egk

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 1. März 2011 )