Home arrow Zeitschrift Nichtraucher-Info arrow Nichtraucher-Info 2007 arrow Nichtraucher-Info Nr. 67 - III/07
Menu
Home
Neuigkeiten
Nichtraucherschutz
Informationen
Zeitschrift Nichtraucher-Info
Links
Mitglied werden
Sitemap
Impressum und Kontakt
Schriftgröße wählen
Nichtraucher-Info Nr. 67 - III/07 Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Ernst-Günther Krause   
Montag, 2. Juli 2007

Philip Morris kündigt Mitgliedschaft im VdC

Die Philip Morris GmbH hat am 15. Mai 2007 den Verband der Cigarettenindustrie (VdC) über ihre Entscheidung informiert, ihre Verbandsmitgliedschaft zum Jahreswechsel zu beenden. Den Austritt begründete Jacek Olczak, der Vorsitzende der Geschäftsführung, in einer Pressemitteilung damit, dass sich das politische und gesellschaftliche Umfeld, in dem sich der VdC und die Philip Morris GmbH bewegen, in den letzten Jahren nachhaltig verändert habe. Das habe auch Einfluss auf die Rolle und Bedeutung des VdC. Die Mitgliedsunternehmen des VdC würden heute unterschiedliche Meinungen in wichtigen Fragen der Tabakindustrie vertreten.

Philip Morris gibt vor, mit diesem Schritt "ein nachdrückliches Eintreten unseres Unternehmens für eine umfassende, sich an gesundheitspolitischen Zielen orientierende Regulierung der Tabakwirtschaft in Deutschland" zu verbinden. Dazu gehöre das Bestreben um eine faire Besteuerung aller Tabakprodukte. Außerdem: "Wir wollen nicht, dass Kinder und Jugendliche rauchen. Deshalb streben wir die Anhebung des Mindestinhalts von Zigarettenpackungen an und unterstützen strikte rechtliche Auflagen für die Tabakwerbung. Um dies zu erreichen, werden wir den beteiligten staatlichen Stellen sowie den Gesundheitsbehörden und -organisationen unsere Zusammenarbeit anbieten und uns der öffentlichen Debatte stellen. Unser Ziel ist es, einerseits für die gesamte Tabakwirtschaft ein stabiles, verlässliches und transparentes Geschäftsumfeld mit klaren Regeln sicherzustellen und andererseits in starkem Maße gesundheitspolitische Ziele zu unterstützen."

Der Austritt aus dem VdC kommt nicht von ungefähr: Seit 1987 ist die Philip Morris GmbH Marktführer auf dem deutschen Zigarettenmarkt. Der Marktanteil lag 2006 bei 36,8 Prozent. Der lässt sich in den nächsten Jahren in einem tabakfeindlichen Umfeld wohl nicht steigern. Philip Morris profitiert deshalb von der Zementierung der gegenwärtigen Position

Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 1. März 2011 )